Kooperation mit dem Kaspar-Zeuß-Gymnasium

Seit einigen Jahren besteht eine Zusammenarbeit mit den Gymnasien auf der Ebene der Lehrerfortbildung. Im Fachbereich Englisch formierte sich das „Kleeblatt“. Neben gemeinsamen Fachsitzungen stehen auch gegenseitige Hospitationen auf dem Programm.

Die Deutschlehrer der zukünftigen fünften Klassen hospitieren gegen Ende des Schuljahres in den 4. Klassen der Lucas-Cranach-Schule.

Jedes Jahr besuchen Referendare des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums einen Tag lang unsere Grundschule. Neben Unterrichtsmitschauen ist viel Zeit zum Nachfragen und Diskutieren gegeben.

Einsatz von Grundschullehrkräften an Gymnasien

Anliegen und Ziele

  • „Intensivierung des Erfahrungsaustausches zwischen Grundschulen und Gymnasien, um einer kind- und begabungsgerechten Förderung und Bildung in noch höherem Maße gerecht zu werden“ (Zitat von Siegfried Schneider, Mai 2008)
  • Hilfestellung für SchülerInnen beim Übergang von der Grundschule ans Gymnasium
  • Zusammenarbeit von Gymnasial- und Grundschullehrkräften beim Probeunterricht
  • Beratungsangebot für Eltern im Rahmen des Übertrittsverfahrens

Umsetzung am Kaspar-Zeuß-Gymnasium

Unterrichtseinsatz: je eine Stunde im Fach Deutsch in allen 5. Klassen und

                                    eine Stunde Mathematik in zwei fünften Klassen


Die Schulleitung legte zu Beginn des Schuljahres den Einsatz in den verschiedenen Klassen und Fächern in Absprache mit der Grundschullehrkraft fest.   

Die konkrete Umsetzung der Zusammenarbeit in den einzelnen Klassen kann sich im Laufe des Schuljahres aus pädagogischen und methodischen Gründen immer wieder ändern.

  • gemeinsame Planung des Unterrichts und Umsetzung in Teamteaching
  • Teilung der Klassen für bestimmte Unterrichtsphasen                                                (Innere Differenzierung in intensiven Übungsphasen, z.B. Grammatik)
  • gemeinsame Planung des Unterrichts und paralleles Unterrichten                               (Teilen der Klasse -> Unterricht in kleinerer Klasse, z.B. Rechtschreibung)      
  • gemeinsame Planung des Unterrichts mit dem Ziel, den Schülern                    unterschiedliche Inhalte oder unterschiedliche Methoden anzubieten                          (z.B. Leseerziehung: Vorstellen zweier Bücher -> Schüler kann auswählen)

 

Beratungsstunde: Ansprechpartner sein für Schüler und Eltern

  • Teilnahme an Fachschaftssitzungen
  • Teilnahme an den Kennenlerntagen

 

Dauer des Einsatzes

Dieses Projekt ist auf zwei Schuljahre angelegt.

 

Einsatz der Lehrkräfte

Von unserer Grundschule wurde Frau Carmen Nüchterlein an das Kaspar-Zeuß-Gymnasium abgeordnet.         

Leseprojekt: Gymnasiasten lesen mit Grundschülern

Seit Ostern läuft das Projekt „Fünftklässler lesen mit Grundschülern“.  Kinder der Klasse 5a des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums fungieren als Lesepaten für Kinder der Ganztagesklasse 1a.

Freiwillig gehen sieben Schülerinnen und Schüler am Donnerstag nach der Mittagspause für eine halbe Stunde „zurück“ an die Grundschule. Die Ganztagesklasse wird in sieben Gruppen aufgeteilt, damit in kleinstem Kreis die Kinder lesen üben und vorlesen lernen. Auch die Presse  berichtete über dieses tolle Projekt.