Zusammenarbeit Kindertagesstätte- Grundschule

Gemeinsamer Elternabend mit Workshops

Grundlagen der Zusammenarbeit

Mit dem Ziel einer intensiveren Verzahnung von Kindertagesstätte und Schulbereich wurden die beiden Einrichtungen von ihren zuständigen Ministerien zur Zusammenarbeit aufgefordert.
Neben dem Anliegen aller Beteiligten, einander besser zu verstehen und voneinander zu lernen, ergeben sich zwei weitere wichtige Punkte:
Auf personeller Ebene bietet die Zusammenarbeit beider Institutionen die Chance, dass die Schulen auf die in der Kita erlangten Vorläuferfähigkeiten zurückgreifen können und die Kitas im Gegenzug für den schulischen Bereich solche relevanten Basiskompetenzen wie Selbstvertrauen, Stifthaltung oder motorische Fähigkeiten Grund legen können.
Gemeinsame Bildungs- und Erziehungsziele (positives Selbstkonzept), lernmethodische Kompetenzen (Nicht: A  BCDE  eF  GHI Jot,.. sondern wir sprechen a, b, c,…),  sprachliche Bildung und Schriftsprachverständnis (z.B. Konzept „Hören, lauschen, lernen“ für die phonologische Bewusstheit als Grundlage des Lese-Lern-Prozesses) sowie mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung werden auf bildungsprogrammatischer Ebene festgelegt.

Zum Wohle Ihres Kindes ist durch die Kooperation die Anschlussfähigkeit beider Institutionen sehr gut gewährleistet. Ihr Kind wird optimal auf die Schule vorbereitet.

Jede Schule hat eine(n) Kooperationsbeauftragte(n). An der Lucas-Cranach-Schule hat diese Funktion Frau Carmen Nüchterlein inne.

 

 

Welche Kindergärten arbeiten mit unserer GS zusammen?

Katholische Kindergärten/Kindertagesstätten:

  • Maria Theresia Gerhardinger Kindergarten, Rosenbergstraße
  • Katholischer Kindergarten Kreuzberg, Innerer Ring
  • Katholischer intergrativer Montessori-Kindergarten Dörfles
  • Katholische Kindertagesstätte St. Josef, Friesen
  • Katholische Kindertagesstätte Gundelsdorf
  • Katholischer Kindergarten Neuses
  • Katholischer Kindergarten St. Bonifatius Gehülz


Evangelische Kindergärten/Kindertagesstätten:

  • Evangelischer Kindergarten Sonnenschein, Friedhofstraße
  • Evangelischer Kindergarten Sternenhimmel, Seelmannstraße
  • Evangelischer Kindergarten Pfiffikus, Fischbach

 

Wie läuft die Zusammenarbeit ab?

 

Im Laufe eines Schuljahres finden gemeinsame Veranstaltungen statt.

 

September: Organisation des Vorkurses durch die Schulleitung der Lucas-Cranach-Schule in Absprache mit den Leiterinnen der betreffenden Kindergärten
Oktober: Treffen der Erst- und Zweitklasslehrer und Erzieherinnen aller zehn Kitas
  • Festlegen gemeinsamer Ziele für das laufende Schuljahr
  • Vorstellen neuer Schulbücher
  • Erörtern von Konzepten
  • Absprechen von Terminen

November/

Dezember/

Januar:

Gemeinsamer Elternabend an der Grundschule für die zukünftigen ABC-Schützen
März/ April: Tag der Schuleinschreibung an der Lucas-Cranach-Schule mit Schnupperstunde für die zukünftigen Erstklässler
Juni: Schulbesuch der Vorschüler an der Lucas-Cranach-Schule
   
   

 

Der Schulbesuch mit dem Kindergarten

Zusammen mit Erzieherinnen besuchen alle unsere zukünftigen Erstklässler eine Unterrichtsstunde in einer ersten oder zweiten Klasse.
Dabei werden die Unterrichtsinhalte so vermittelt, dass auch die Vorschulkinder gut mitarbeiten und zeigen können, was sie bereits wissen.
In einer weiteren Stunde werden sie durch unser Schulhaus geführt und mit verschiedenen Einrichtungen und Fachräumen vertraut gemacht.